Reha Technik

Reha-Technik

Mobilitäts- und Gehhilfen

Mobilität bis ins hohe Alter bzw. Mobilität nach Rehabilitation ist für uns Menschen eine sehr wichtige Voraussetzung für Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und damit ein Gewinn an Lebens-qualität. Eine große Auswahl an alltagserprobten Hilfsmitteln wie Unterarmgehstützen (Krücken), Gehstöcken und Rollatoren. Damit können Sie im Alltag selbstständig Einkaufen, spazieren gehen oder sich auch zu  Hause sicher bewegen.

Rollatoren

Qualitätsrollatoren von Topro

 

 

 

 

Rollator ist nicht gleich Rollator – ob Standard- oder Leichtgewichts-Rollator – der Markt bietet alles was das Herz begehrt. Design und Sicherheit der neuen Rollator-Generation stehen heute im Vordergrund.  Nur welcher ist der Richtige für Sie? Gerne beraten wir Sie und suchen mit Ihnen gemeinsam den richtigen Rollator für Ihre individuellen Wünsche aus und informieren Sie über das passende Zubehör.

Rollstühle

Meyra Service 3600

 

 

 

 

Ein Rollstuhl muss die Funktion der Beine ersetzen, wenn die Gehfähigkeit durch krankheits-, unfall- oder altersbedingte Umstände eingeschränkt ist. Durch ständige Fortschritte in der Entwicklung ist nicht nur der Design der heutigen Rollstühle überarbeitet, die Rollstühle sind funktionell optimiert , einfach zu handhaben und können individuell den notwendigen Ansprüchen angepasst werden. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne ausführlich bei der Auswahl des richtigen Rollstuhls…ob Standard-, Leichtgewicht- oder Aktivrollstuhl…wir sind an Ihrer Seite.

Pflegebetten

Dali 2 Lifestyle von Burmeier

 

 

 

 

Ein Pflegebett zeichnet sich heute dadurch aus, dass besondere Merkmale und Bedürfnisse von Menschen in einer Phase der Krankheit oder Behinderung berücksichtigt wurden. Das Pflegebett lässt sich auch vom Patienten leicht verstellen und bietet durch die vielseitigen Einstellmöglichkeiten des Kopf- und Fußteils und der Liegefläche einen Wohlfühlkomfort. Die Einstellungen können manuell oder mit Hilfe von Elektromotoren durchgeführt werden. Um Ihr tägliches Leben zu erleichtern gibt es eine Vielfalt an Zubehör für das Pflegebett.

Anti-Decubitus

Durch Alter, Krankheit oder Unfallgeschehen kann der Mensch zunehmend immobil und bettlägerig werden. Dann besteht die Gefahr, dass sich ein Druckgeschwür (Decubitus) bildet. Dies ist von mehreren Faktoren abhängig z.B. der Auflagedruck und dessen Zeitdauer sowie die gesamte Durchblutung. In vielen Fällen kann durch frühzeitiges Erkennen und der richtigen Prophylaxe ein Decubitus vermieden werden. Die Prophylaxe beginnt schon bei einem Anti-Decubitus-Sitzkissen für den Rollstuhl bis hin zu einer Anti-Decubitus-Matratze oder einem Wechseldruck-Auflagesystem. Diese Hilfsmittel sind als Prophylaxe oder auch als Decubitustherapie einsetzbar. Der Fortschritt im Bereich der Decubitustherapie ermöglicht eine individuelle Versorgung für jeden einzelnen Patienten und hilft Lebensqualität zu gewinnen.

Patientenlifter

Patientenlifter ermöglichen es, pflegebedürftige Personen mit geringem Kraftaufwand sowie rücken-schonend, bequem und sicher zu bewegen. Sie verbessern den Alltag von Patient und Pflegekräften. Ein Patientenlifter spart eine Menge Zeit, da alles, was Sie für ein effizientes Heben und Verlagern benötigen, sofort betriebsbereit an Ihrer Seite steht.
 Der Markt bietet mobile Lifter, stationäre Lifter (Wand- oder Bodenmontage) sowie Schienen-liftanlagen (Deckenlifter) mit hohem Sicherheitskomfort und Zuverlässigkeit an.

Toiletten- und Badhilfen

Badhilfen für Senioren können diesen das Leben in den eigenen vier Wänden erheblich erleichtern. Schon mit geringem Aufwand kann Ihr Bad so vorbereitet werden, dass sich Hilfsmittel für ein barrierefreies Bad, etwa Stütz- und Haltegriffe, mit geringem Aufwand anbringen lassen. Auch für die Körperpflege gibt es viele praktische Möglichkeiten wie z.B. Duschhocker, Badewannensitze oder Badewannenlifter.
Auch Toiletten lassen sich nach Bedarf einfach nachrüsten. So kann z. B. ein zusätzlich aufgesetzter hoher Toilettensitz das leichtere Aufstehen der bedürftigen Person erleichtern. Es gibt auch fahrbare Toilettenstühle mit deren Hilfe der Patient über die Toilette geschoben werden kann ohne umgesetzt zu werden.